Outdoorblog

Aukey Powerbank PB-Y3

Heute stelle ich Euch die Aukey Powerbank PB-Y3 vor. Doch hierbei handelt es sich nicht um eine 0/8/15 Power Bank – 30.000 mAh stecken in dem kleinen Plastikkästchen. Laden kann dieses Energiebündel mit Quickcharge 3.0 und AI Power! Mehr dazu könnt Ihr später lesen. Ob sich diese Power bewährt, erfahrt Ihr im folgenden Bericht.
Zu Euch kommt die Powerbank in einem kleinen Pappkarton. Im Lieferumfang befindet sich neben der Powerbank ein USB-C Kabel, eine kurze Anleitung und eine Garantiekarte.

Die Powerbank ist 150 mm x 82 mm x 30 mm groß und bringt stattliche 578 g auf die Waage! Dafür stecken in dem Kerl halt auch 30.000 mAh. Ein iPhone 6 kann man damit ca. 8 (!) Mal aufladen.
Um diese Leistung zu erreichen verfügt die Powerbank über drei Ausgänge. Über den USB Type C Output kann man bis zu 5V mit 3A erreichen. Der Output mit Quickcharge 3.0 kann von 3,6V-6,5V mit 3A, über 6,5V-9V mit 2A bis zu 9V-12V mit 1,5A erreichen. Der AIPower Output schafft stolze 5V mit 2,4A. Ich hab Euch dies hier nochmal übersichtlich in einer Tabelle dargestellt:

Art Leistung
USB Typ-C 5V 3A
AIPower 5V 2,4A
Quickcharge 3.0 3,6V-6V 3A 6V-9V 2A 9V-12V 1,5A

Ihr könnt an beide USB-Anschlüsse alle Geräte und Smartphones anschließen und die Powerbank erkennt automatisch, mit welcher Leistung euer Gerät maximal geladen werden kann. So müsst Ihr Euch nicht um Überladung, Kurzschlüsse oder andere Schäden sorgen.
Mit an Bord ist eine kleine Taschenlampe, die Ihr durch langes Drücken der Powertaste aktivieren könnt. Diese Lampe ist natürlich kein Ersatz für eine richtige Taschenlampe, wie zum Beispiel die FD30 von Fenix, doch um schnell das richtige Kabel oder den richtigen Anschluss zu finden, ist sie optimal!

Wenn Ihr die Powerbank normal aufladet, dauert der Ladevorgang ca. 16h. Das ist wirklich lange! Doch auch hier hat Aukey mitgedacht. Um die Ladedauer zu verkürzen, kann man die Powerbank mit zwei Kabeln gleichzeitig aufladen. Wenn Ihr also gleichzeitig über das USB-C Kabel und über das Mikro-USB Kabel aufladet, bekommt Ihr die Powerbank schon in ca. 8 Stunden voll.

Jetzt zu meiner Beurteilung. Als Plus muss man meiner Meinung nach sehen, dass diese Powerbank drei Möglichkeiten zum Aufladen hat! Aus jedem Smartphone kann man die kürzeste Ladedauer herausholen und auch USB-C Kabel kann man nutzen. Auch die Taschenlampe, das zweifache Aufladen und die hohe Kapazität von 30000 mAh sprechen für mich für die Powerbank. Gestört hat mich lediglich das Plastik, was etwas billig verarbeitet wirkt.
Ich kann diese Powerbank von Aukey all denen empfehlen, die längere Zeit am Stück unterwegs sind und trotzdem Strom brauchen. Sie ist allerdings nichts für Backpacker, die auf besonders leichtes Gepäck achten müssen! Dort würde ich eher kleinere, leichtere empfehlen.

Wenn Ihr Euch für die PB-Y3 interessiert, findet Ihr sie hier auf der Homepage von Aukey. Hier könnt Ihr sie für 50,99€ über Amazon kaufen.

Ich hoffe, Euch hat dieser Test und Artikel gefallen! Schaut doch mal auf den sozialen Medien Facebook und Instagram und auf Youtube vorbei, denn dann verpasst Ihr nicht mehr, wenn ich einen neuen Artikel hochlade.

Flo

 

Die Powerbank PB-Y3 wurden uns direkt vom Hersteller zur Verfügung gestellt, was diesen Test jedoch in keinster Weise beeinflusst hat. Alle Tests auf Outdoorcheck werden gewissenhaft durchgeführt und zeigen sowohl positive als auch negative Aspekte des getesteten Produkts auf. 

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

Antworten

© 2017 Outdoorcheck

Thema von Anders Norén