Outdoorblog

Die Fenix TK65R

In diesem Artikel stelle ich Euch wieder ein Beast von Fenix vor: die TK65R. Ich kann Euch versprechen, dass das Teil ordentlich was hinter der Linse hat! Was genau, das könnt Ihr im Folgenden lesen.

Im großen Pappkarton kommt die Taschenlampe zu Euch nach Hause. Auf Ihr sind, typisch für alle Produkte von Fenix, Produktbilder, Daten und Fakten zu der Lampe abgebildet. Im Lieferumfang befinden sich neben der TK65R der Gürtelclip, ein Ladekabel mit Schnellladeadapter und ein Ersatzdichtungsgummi. Zu dem Gürtelclip und dem Schnelladeadapter komme ich später nochmal.

Die Taschenlampe selbst ist 271 mm lang und hat einen Körperdurchmesser von 36,5 mm. Am Kopf beträgt dieser 61,5 mm. Ohne Akku, der sich ebenfalls im Lieferumfang befindet, beträgt das Gewicht 418 g.

Der Body der Lampe ist aus hochwertigem Aluminium gefertigt und hat eine Typ III Anodisierung. Er schützt das Innenleben gemäß IP68 vor Sturz, Staub und Wasser. Die gehärtete Glaslinse besitzt eine Anti-Reflexbeschichtung und schützt so die Cree XHP70 LED im Inneren. Der Lampenkopf wird außerdem von einer Edelstahlkrone geschützt.
Am Ende der Lampe befindet sich eine Ladestandanzeige mit vier LED’s. Diese zeigt bei Druck des nebenliegenden Knopfes die verbleibende Power des Akkus an. Außerdem befindet sich hier ein Mikro-USB Anschluss, der von Innen gegen Wasser und Feuchtigkeit geschützt ist. Trotzdem wird der Anschluss durch eine Gummikappe vor Schmutz und Dreck geschützt. So muss man sich keine Sorgen um sein teures Schätzchen machen.

Doch was leistet die TK65R jetzt eigentlich?

Folgende Werte werden laut Fenix in der Praxis erreicht:

Turbo 3.200 Lumen 1:45 h
High 1.000 Lumen 4:55 h
Medium 400 Lumen 13:10 h
Low 150 Lumen 35:45 h
Eco 30 Lumen 113 h
Strobe 3.200 Lumen
SOS 400 Lumen

Da die Taschenlampe über zwei Knöpfe zum Durchschalten der Modi hat, kann man die Flashmodi getrennt vom normalen Dauerlicht der Taschenlampe einschalten. Man kann so eine maximale Reichweite von 375 Metern bei einer Intensität von maximal 35.155 cd erreichen.

Die TK65R verfügt außerdem noch um ein paar zusätzliche Elektroniken: neben der bereits erwähnten Batteriestandanzeige gibt es eine Niederspannungswarnung, die Euch bei schwachem Akku warnt. Dies ist nötig, da die Helligkeit der Lampe weitestgehend digital für eine gleichbleibende Leuchtkraft geregelt wird. Wenn die Lampe allerdings längere Zeit eingeschaltet ist, sorgt ein Überhitzungsschutz dafür, dass Ihr Euch nicht verbrennt und schaltet die Lampe in einen niedrigeren Modus.

Mit der Lampe kommt nicht wie gewohnt ein Nylonholster, sondern ein Gürtelclip, mit dem die TK65R direkt am Gürtel getragen werden kann. Dieser Clip ist aus stabilem Kunststoff gefertigt. Die besonders beanspruchten Teile im Inneren sind sogar aus Edelstahl gefertigt. So hat man eine schöne Kombination aus Robustheit und Leichtigkeit.

Ist die Taschenlampe eingeklinkt, sitzt sie sicher und wackelt nur minimal. Wenn man sie wieder lösen möchte, muss man auf den seitlichen Knopf drücken. Durch einen Federmechanismus kommt die Lampe einem dann schon fast entgegen geschossen.

Der 5.000 mAh starke Akku versorgt die LED im Lampenkopf mit der nötigen Power. Da es normalerweise ewig dauern würde, hat sich Fenix hier etwas einfallen lassen. Im Lieferumfang der TK65R befindet sich ein Ladeadapter, der die Lampe mit 3 A und 5 V laden lässt. So sollte der Akku rein rechnerisch schon nach 2:10 h vollständig geladen sein.

Fazit

Ich liebe die TK65R! Ich finde, dass die Lampe trotz Größe und Gewicht super in der Hand liegt. So überzeugt sie nicht nur mit ihrer mega Leuchtkraft.

Ich hätte mir allerdings gewünscht, dass der Lampe neben dem Gürtelclip auch ein Holster beiliegt. Dieses würde die Linse beim Transport vielleicht noch etwas besser schützen. Außerdem ist mir aufgefallen, dass der Gürtelclip die Anodisierung am Haken etwas zerkratzt. Doch ohne auf die Metallteile im Inneren des Clips zu verzichten, kann man dies wahrscheinlich nicht verhindern.

Alles in Einem kann ich die Fenix TK65R jedem empfehlen, der eine leistungsstarke Taschenlampe für den professionellen Gebrauch sucht. Außerdem solltet Ihr nicht auf geringes Gewicht und Größe achten müssen, sonst kann ich Euch zum Beispiel die TK47 oder die TK20R empfehlen.

Wenn Ihr euch für die Lampe interessiert, könnt Ihr sie hier für 139,90€ kaufen. Unter diesem Link findet Ihr die TK65R auch auf der Homepage von Fenix.

Ich hoffe, Euch hat dieser Test und Artikel gefallen! Schaut doch mal auf den sozialen Medien Facebook und Instagram und auf Youtube vorbei, denn dann verpasst Ihr nicht mehr, wenn ich einen neuen Artikel hochlade.

Viele Grüße, Flo

Die TK65R wurde mir direkt vom Hersteller zur Verfügung gestellt, was diesen Test jedoch in keinster Weise beeinflusst hat. Alle Tests auf Outdoorcheck werden gewissenhaft durchgeführt und zeigen sowohl positive als auch negative Aspekte des getesteten Produkts auf. 

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

Antworten

© 2018 Outdoorcheck

Thema von Anders Norén